Netzwerk Psychosomatik Österreich - Für Kompetenz in psychosomatischer Behandlung.

Fachbeirat


Einer Anregung von Univ.-Prof. Dr. Karl Harnoncourt folgend konstituierte sich 1998 der Interuniversitäre Fachbeirat (IUFB) für Psychosomatik (PSO) und vereinbarte Bemühungen um ein Pilotprojekt zur Erarbeitung von Qualitätsstandards zur psychosomatischen Versorgung in Österreich.

Der IUFB besteht aus VertreterInnen der universitären Österreichischen Medizinischen Psychologie, der Psychiatrie und der Inneren Medizin und ist als Beirat für das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen sowie das Bundesministerium für Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz tätig.

Univ.-Prof. Dr . Karl Harnoncourt Vorsitzender des IUFB, Gesamtprojektleitung

Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Jandl-Jager Univ.-Klinik für Tiefenpsychologie und Psychotherapie, Medizinische Universität Wien

Univ.-Prof. Dr. Walter Pieringer Univ.-Klinik für Medizinische Psychologie und Psychotherapie, Medizinische Universität Graz

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Schüßler Univ.-Klinik für Medizinische Psychologie und Psychotherapie, Medizinische Universität Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Sonneck Institut für Medizinische Psychologie, Medizinische Universität Wien

Univ.-Prof. Dr. Marianne Springer-Kremser Univ.-Klinik für Tiefenpsychologie und Psychotherapie, Medizinische Universität Wien

Univ.-Prof. Dr. Dr. Hans Peter Kapfhammer Univ.-Klinik für Psychiatrie, Medizinische Universität Graz


Ein zweiter wichtiger Fachbeirat bestehend aus den Mitgliedern einer ÖBIG-ExpertInnengruppe (Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen) befasst sich mit der Weiterentwicklung der psychosomatischen Versorgung in Österreich und hat diesbezüglich Inhalte und Qualitätsstandards zum Thema psychosomatische Versorgung im Stationären Bereich für den sogenannten Struktuplan 2006 erarbeitet. (http://www.oebig.at/)